Juso-Hochschulgruppe an der HS Bremen punktet mit wichtigen Themen

Auch im kommenden Jahr wird die Juso-Hochschulgruppe wieder die größte Liste im Studierendenrat der Hochschule Bremen stellen. Mit den Themen „Mensa für alle“, „Master für alle“, „Fahrradständer für alle“ und „Kultur für alle“ griffen wir die Themen auf, die vielen Studentinnen und Studenten am Herzen liegen – was uns prompt 1/3 mehr Stimmen als bei der letzten Wahl im Sommer 2012 einbrachte.
Zusammen mit den Fachschaften, dem Studierendenrat und dem AStA wollen wir uns nun besonders darum kümmern, dass sich die um mehr als 1/3 gestiegene Wahlbeteiligung auch in höherer Beteiligung an der Arbeit der studentischen Selbstverwaltung niederschlägt – mit der Aufstellung von neuen Fahrradständern, mehr Infos über studentische Kulturangebote und die Möglichkeiten, in und um die Hochschule herum Kultur zu erleben, hoffen wir, sichtbarer zu machen, was man als Studentin und Student so alles bewegen kann.
Unabhängig davon geht es aber auch an der Hochschule darum, deutlich zu machen, dass die Hochschulen im Land unterfinanziert sind. Wir machen weiterhin darauf aufmerksam, dass die öffentliche Hochschule Bremen eine Reihe von guten Masterstudiengängen vor wenigen Jahren an das International Graduate Center ausgelagert und somit privatisiert hat. Für viele Studentinnen und Studenten gilt seitdem: Nach dem Bachelor muss die Hochschule gewechselt werden – denn die Hochschule Bremen bildet im Master häufig nur noch gegen unsoziale Studiengebühren von mehreren tausend Euro pro Jahr aus!

Wer Lust hat, sich an der Arbeit der Juso Hochschulgruppe zu beteiligen, kann sich gern bei E-Mail an hs-bremen@jusos-bremen.de auf den Verteiler setzen und zu den Treffen einladen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.