Rückblick: Ausbildungsgarantie für Bremen – Welche Ansagen macht die Jugend?

Wir Jusos und die Gewerkschaftsjugenden kämpfen seit Jahren dafür, dass alle jungen Menschen eine Ausbildung erhalten: Obwohl die Unternehmen viel über „Fachkräftemangel“ klagen, bleiben hunderttausende in Deutschland ohne Ausbildungsplatz.
Ein Instrument, das wir dabei seit langem fordern, ist die Ausbildungsplatzumlage – erreicht wurde sie aber nur über einige tarifvertragliche Regelungen etwa im Baugewerbe.
Nun gibt es die Idee, durch Zusammenwirken von Betrieben und öffentlicher Hand jedem jungen Menschen eine Ausbildung zu garantieren. Grund genug für uns gemeinsam mit den Gewerkschaftsjugenden in Bremen mit der Ausbildungsgarantie auseinanderzusetzen und diese einem Realitätscheck zu unterziehen:
Unter dem Titel „Ausbildungsgarantie für Bremen – Welche Ansagen macht die Jugend?“ diskutierten wir und die jungen Gewerkschaftsaktiven mit Dieter Reinken, dem SPD-Landesvorsitzenden und früheren IG-Metallchef über seinen Vorstoß, auch in Bremen eine entsprechende Garantie einzuführen. Dazu berichtete er uns über sein mit dem Wirtschaftssenator Martin Günthner entwickelte Konzept und seinen Vorstellungen, wie diese Garantie gestaltet werden kann.

Zuvor gab uns Regine Geraedts von der Arbeitnehmerkammer Bremen einen guten Überblick über die aktuelle Situation am Ausbildungsmarkt, wo tolle Ausbildungsbilanzen und der viel besagte Fachkräftemangel nicht zusammen passen, wenn man bedenkt, dass viele junge Menschen keinen Zugang zu diesem Markt finden.

Wir werden nun die Diskussion und ihre Ergebnisse gemeinsam mit den Gewerkschaftsjugenden weiter auswerten und unseren gemeinsamen Dialog auf dem Weg hin zu einer Ausbildungsgarantie fortführen, um diesen Prozess kritisch, aber auch vorantreibend begleiten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.