Jusos Bremen unterstützen Kundgebungen gegen Rechtspopulismus und Rassismus!

In den letzten Monaten haben RassistInnen und IslamhasserInnen vor allem auch durch die „-GIDA-Bewegung“ (PEGIDA und co.) bundesweit Auftrieb bekommen.Sie verbreiten ihr menschenverachtendes Gedankengut aktuell (mehr oder weniger geschickt) über die von ihnen „Lügenpresse“ geschimpften Medien.

Für uns als Jusos Bremen ist es daher offensichtlich, dass wir 2015 aktiver sein müssen als in den vorangegangenen Jahren, um uns dieser gefährlichen Entwicklung entgegenzustellen. Um einen Anfang zu tun, haben wir uns deshalb zwei breit getragenen Bündnissen angeschlossen:
Einmal dem von Bürgermeister Jens Böhrnsen ins Leben gerufene Bündnis „Bremen tut was“, das für ein demokratisches, weltoffenes Bremen eintritt. Zum anderen dem „Bündnis gegen Rechtspopulismus und Rassismus“, das sich explizit gegen die AfD und PEGIDA sowie deren Gedankengut richtet.

Im Rahmen dieser Bündnisse rufen wir gemeinsam mit unseren BündnispartnerInnen zu zwei Veranstaltungen nächste Woche auf:

Zum einen findet morgen, am Montag, den 26.01.2015, eine Kundgebung unter dem Motto „Bremen ist bunt! Wir leben Vielfalt!“ um 17 Uhr auf dem Bremer Marktplatz statt.

Zum anderen wird es  anlässlich des nächste Woche in Bremen stattfindenden AfD-Bundesparteitags eine Großdemonstration („Gemeinsam gegen Rechtspopulismus und Rassismus! Für Solidarität und Soziale Gerechtigkeit!“) geben, die am am Samstag, den 31.01.2015 um 13 Uhr Am Brill startet.
Für uns Jusos Bremen sind beides wichtige Veranstaltungen, auf denen Zeichen gegen Rassismus, Rechtspopulismus und Menschenverachtung und für eine solidarische, weltoffene Gesellschaft gesetzt werden sollen. Wir würden uns freuen, wenn beide Veranstaltungen gut besucht werden, damit diese Zeichen auch sehr deutlich ausfallen können. Denn Rassismus darf keinen Platz in unserer Gesellschaft haben, weder in Bremen noch sonstwo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.