Neu gegründet: Die Juso-SchülerInnen- und Auszubildendengruppe Bremen

Von Nico Ahlers

Endlich gibt es sie wieder! Die Juso-SchülerInnen-und-Auszubildenden-Gruppe Bremen. Die Vorbereitungen haben sich über mehrere Monate gezogen, es wurde diskutiert, geschrieben und gefeilt und am Mittwoch den 13. Januar 2016 haben wir unsere Konstituierung vollzogen, SprecherInnen gewählt, unser Grundsatzprogramm verabschiedet und über den ersten Antrag debattiert – ein unter dem Strich gesehen äußerst produktiver Tag. Zum Landesvorsitzenden oder Sprecher – wie sie in SchülerInnen-und-Auszubildenen-Gruppen genannt werden – wurde Nico Ahlers einstimmig gewählt, die beiden StellvertreterInnen Anna Dorlöchter und Marcel Englisch wurden ebenfalls einstimmig gewählt und als kooptierte Vertreterin im Landesvorstand fungiert Lilly Schweitzer nach einstimmiger Nominierung.

 

In den kommenden Monaten werden wir Anträge erarbeiten und Ideen entwickeln, mit denen wir unseren Ideen und unserer Vorstellung von optimaler Bildung näherkommen. Wir fordern unter anderem ein Bildungssystem, das Chancengleichheit fördert und der Herstellung dieser keinesfalls im Wege steht, zeitgemäßen Unterricht, die konsequente Bekämpfung von Rassismus und Sexismus, mehr politische Teilhabe an Berufsschulen und allgemeinbildenden Schulen, was letztlich auch bedeutet, dass SchülerInnenvertretungen gestärkt werden, eine Lernatmosphäre des Miteinanders und nicht des Gegeneinanders und die Anerkennung von Bildung als Wert für sich und nicht nur als Grundlage für die Erlangung beruflicher Qualifikation. Das sind die Grundsätze, nach denen wir arbeiten. Daher bitten wir um Unterstützung für unsere Arbeit! Haltet die Ohren offen, denn ihr werdet bald schon mehr von uns hören und freut euch auf unsere bald folgende Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.