Der Vorsitzende der Jusos Bremen, Sebastian Schmugler, fordert die Bremer*innen auf, sich solidarisch mit den Streikenden von ver.di zu zeigen. »Dieser Streik mag persönliche Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger mit sich bringen, er ist jedoch absolut berechtigt und notwendig«, so Schmugler. »Die Angestellten des öffentlichen Dienstes haben unsere Solidarität verdient, denn sie leisten mit ihrer Arbeit tagtäglich einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft. Eine ordentliche Bezahlung sollte selbstverständlich sein.«

Aus Sicht der Jusos Bremen muss gerade in Zeiten von sprudelnden Steuereinnahmen auf Bundesebene für die Finanzierung öffentlicher Daseinsvorsorge und die Vergütung der hier Angestellten ausreichend Geld zur Verfügung gestellt werden. Zur Frage der Finanzierung verweisen die Jusos auf ihre Kritik am aktuellen Steuer- und Finanzsystem und ihre Verbesserungsvorschläge.

»Es kann nicht sein, dass der Staat es nicht schafft, ein gerechtes Steuersystem, mit vernünftigem Spitzensteuersatz und einer gerechten Erbschaftssteuer, auf die Beine zu stellen und deshalb beim Lohn der eigenen Angestellten knausert. Ich bin fest davon überzeugt: Das Geld ist da«, so Schmugler abschließend.