MorgenRot-Newsletter: Dein Engagement hat gewirkt – Danke an alle Beteiligten

Newsletter der Jusos
in Bremen und Bremerhaven

[rawr][/rawr]

IN DIESER AUSGABE

** Wir konnten etwas für Europa bewirken

** Wie wollen wir morgen leben und arbeiten?

** Bericht vom „YES Action Day – Belgian Pride“

** Wir begrüßen den Rückkauf der Stromnetze

** Keine Schließung der Psychologie!


WIR KONNTEN ETWAS FÜR EUROPA BEWIRKEN

Wir können auf einen engagierten Wahlkampf mit vielen tollen Aktionen zurückblicken. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei allen WahlkämpferInnen bedanken. Ohne Euch wäre der Wahlkampf nicht möglich gewesen!

Und unser Einsatz hat sich ausgezahlt: In Bremen haben wir mit 34,4 Prozent das bundesweit beste Ergebnis erzielen können. Auch das Ergebnis im Bund von 27,3 Prozent ist für uns ein Grund zur Freude. Nicht nur, dass wir mit mehr als sechs Prozent den stärksten Zuwachs bei einer bundesweiten Wahl in unserer Geschichte zu verzeichnen haben, wir haben jetzt mit Joachim Schuster auch endlich wieder einen Bremer SPD-Abgeordneten im Europaparlament sitzen. Wir gratulieren Joachim zu seiner Wahl und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Nun ist es an den Staats- und Regierungschefs einen Vorschlag für den Kommissionspräsidenten zu machen. Wir fordern, dass einer der Spitzenkandidaten vorgeschlagen wird. Dabei sehen wir für Martin Schulz gute Chancen.

Doch es gibt bei diesem Ergebnis auch Grund zur Sorge: Die rechten Parteien sind europaweit auf dem Vormarsch. In Dänemark, Frankreich, Großbritannien und Ungarn konnten diese sogar stärkste Kraft werden. Auch in vielen anderen Ländern konnten sie einen deutlichen Zuwachs erzielen.

Besonders beschämend ist, dass ausgerechnet Deutschland durch den Wegfall der Drei-Prozent-Hürde mit der NPD einen Nazi nach Europa schickt.

Für uns bedeutet das, dass wir zusammen mit unseren europäischen Partnerorganisationen noch entschiedener als bisher gegen Rechts eintreten müssen.


WIE WOLLEN WIR MORGEN LEBEN UND ARBEITEN?

Arbeit bestimmt – früher oder später – unser aller Leben. Deshalb gilt es, die Zukunft der Arbeitswelt nach unseren Wünschen zu gestalten. Zur Frage „Wie wollen wir morgen leben und arbeiten?“ veranstalten die Jusos Bremen und Niedersachsen am 5. und 6. Juli gemeinsam ein Seminar in Bremen.

Behandelt werden verschiedene Zukunftsentwürfe der Arbeitswelt. Zu Gast sind u.a. die Bremer DGB-Vorsitzende Annette Düring und Carsten Sieling MdB, Sprecher der Parlamentarischen Linken. Informationen zur Anmeldung für Mitglieder der Jusos Bremen folgen in Kürze über die Mailverteiler der Unterbezirke.


BERICHT VOM YES-ACTION DAY – BELGIAN PRIDE

Nesrin Nasser war für uns am 17.5. in Brüssel, zum letzten YES-Action Day vor der Europawahl. Hier kannst Du ihren Bericht lesen.


WIR BEGRÜßEN DEN RÜCKKAUF DER STROMNETZE

Wir begrüßen den Teilrückkauf der Bremer Stromnetze unter dem Motto Geld für die Städte statt für Aktionäre, bekräftigen aber auch, dass dies nur ein erster Schritt sein kann. Hier gibt es die vollständige Pressemitteilung.


KEINE SCHLIEßUNG DER PSYCHOLOGIE!

Wir lehnen die im Wissenschaftsplan beschriebenen Pläne zur Schließung des Bachelors Psychologie an der Uni Bremen entschieden ab. Hier geht es zur Pressemitteilung

 

[rawr][/rawr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.