Bremer HAG-Quartier kulturell wiederbeleben!

Dieser Antrag wurde auf der Jahreshauptversammlung der Jusos Bremen-Stadt am 26. Februar 2022 nd auf der Landesmitgliederversammlung 2022.1 der Jusos im Land Bremen am 27. März 2022 beschlossen.

Beschlusstext

Der SPD Unterbezirksparteitag möge beschließen:
Der SPD-Landesparteitag möge beschließen:
Die Juso Landesmitgliederversammlung möge beschließen:
Die Jahreshauptversammlung der Jusos Bremen-Stadt möge beschließen:

Bremen ist die Heimat vieler Menschen, die sich nach subkulturellen Orten sehnen. Die Orte sind in der Vergangenheit sehenden Auges verschwunden oder haben sich im Laufe der Jahre verändert. Junge Bremer*innen wünschen sich vielfältige, kulturelle Entfaltungsräume, die durch Bremens Insellage nur sehr begrenzt vorhanden sind. Projekte wie das Irgendwo und der Zuckerbunker haben das exemplarisch aufgezeigt.

Zeitgleich fristet das Bremer HAG-Quartier in Walle seit Jahren ein weitestgehend ungenutztes Dasein. Noch vor wenigen Jahrzehnten war das Areal am Holz- und Fabrikenhafen der Arbeitsplatz für tausende Menschen. Das Areal stellt für junge Gründer*innen und die Kultur- und Kreativwirtschaft einen überaus geeigneten Ort dar! Durch seine Insellage sowie Baurecht und Denkmalschutz ist eine industrielle und gewerbliche Nutzung weitestgehend nicht möglich. Zugleich stellt das zentral in Bremen gelegene Areal die besten Voraussetzungen für eine soziokulturelle Nutzung.

Wir fordern deswegen:
Die im Koalitionsvertrag geschlossenen Politikvorhaben auf dem Bremer HAG-Quartier umzusetzen und durch Verhandlungen und Rahmensetzung mit entsprechenden Stakeholdern den Weg für ein soziokulturelles Zentrum auf diesem Gelände freizumachen.

Beschluss als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.