Landesorganisation

Schluss mit dem finanzpolitischen Irrsinn – Schuldenbremse abschaffen!

Dieser Antrag wurde auf der Mitgliederversammlung der Jusos Bremen-Stadt vom 4. März 2021 beschlossen.Dieser Antrag wurde auf der Landesmitgliederversammlung der Jusos im Land Bremen vom 1. August 2021 beschlossen. Beschlusstext Der Parteitag der SPD Bremen-Stadt möge beschließen:Die Landesmitgliederversammlung der Jusos im Land Bremen möge beschließen:Der Parteitag der SPD im Land Bremen möge beschließen: Die Corona-Krise ist […]

Vonovia & Co enteignen

Dieser Antrag wurde auf der Mitgliederversammlung der Jusos Bremen-Stadt vom 4. März 2021 beschlossen.Dieser Antrag wurde auf der Landesmitgliederversammlung der Jusos im Land Bremen vom 1. August 2021 beschlossen. Beschlusstext Der Parteitag der SPD Bremen-Stadt möge beschließen:Die Landesmitgliederversammlung der Jusos im Land Bremen möge beschließen:Der Parteitag der SPD im Land Bremen möge beschließen: Der Artikel 14 […]

Yas Tutuyoruz, Em Xemgîn! – Konsequenzen aus den rassistischen Morden von Hanau ziehen!

Auch ein Jahr nach dem rechtsterroristischen Anschlag in Hanau bleiben Überlebende, Angehörige und betroffene Menschen aus den Communitys schockiert und angsterfüllt zurück. Wir trauern und nehmen Anteil an dem Schicksal der betroffenen Familien und Communities. Politisch sind wir es den Opfern – Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Vili […]

Jede*r Revolutionär*in braucht Pizza – und muss wissen, was geliefert wird

Namen von Pizzen sollen künftig europaweit einheitliche Namen tragen. Wir fordern die sozialdemokratischen Teile der Bundesregierung und die SPD-Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf, sich für verbindliche Regelungen dazu einzusetzen, die auch eine europaweit verbindliche Nummerierung der Pizza-Namen festlegen soll. Grundlage dazu soll die folgende Liste (nicht abschließend) sein: Alle Pizzen enthalten: Hefeteig, Tomatensauce, Pizzakäse, Oregano […]

Antragsfortschrittsübersicht für alle!

Der Parteitag möge beschließen, dass zukünftig vor jedem Parteitag eine Übersicht über den Antragsfortschritt der noch nicht abschließend bearbeiteten beschlossenen Anträge an alle Mitglieder verschickt wird und auf den verschiedenen Online-Kanälen (u.a Webseite, Facebook) der Gremien veröffentlicht wird.

Feuerwerk den Profis überlassen

Wir fordern den privaten Gebrauch von Feuerwerkskörpern zu untersagen. Ersatzweise sollen zentrale Feuerwerke von professionellen Pyrotechniker*innen durchgeführt werden. Durch ein Verbot von privaten Feuerwerken kann die Belastung von Mensch und Umwelt außerdemdeutlich reduziert werden.

Unsere Antwort auf die Besetzung der Dete

Seit Freitag, den 09.10.2020 halten Aktivistinnen der Gruppe „Rosarote Zora“ das ehemalige Kulturzentrum „Dete“ in der Bremer Neustadt besetzt. Darum hat sich schnell und spontan ein breites Unterstützungsnetzwerk gebildet. Dabei handelt es sich um eine heterogene Menge aus Anwohner*innen, sowie aus dem Stadtgebiet zusammenkommende Unterstützer*innen aus der gesamten linken Szene. Eigentümer der besetzten Immobilie ist […]

10er für Bremen

Beschlusstext Einführung eines 10€ Tagesticket für den gesamten Stadtbereich Bremen und Bremerhaven, sowie die Fahrt zwischen den Städten. Einführung eines Gruppentickets, welches sich bereits ab der zweiten Person deutlich lohnt. Beschluss als PDF

Seid froh, wenn wir euch nur den Namen nehmen!

Beschlusstext Wir fordern, dass das deutsche Namensrecht geändert wird. Zukünftig muss es untersagt sein, als Namensbestandteile geführte „Adels“-titulierungen und -prädikate an die nächste Generation weiterzugeben. Die Folge muss sein, dadurch alle „Adels“-titulierungen und -prädikate – ähnlich wie schon in dem österreichischen „Adelsaufhebungsgesetz“ geregelt – endgültig abzuschaffen. Bei mehreren „Adels“-titulierungen wird der Name in einen Doppelnamen […]

Denkmal für Laya-Alama Condé

Beschlusstext Der Senat wird aufgefordert, das im Koalitionsvertrag vereinbarte Denkmal für den durch den gewaltsamen Einsatz von Brechmitteln getöteten Laya-Alama Condé unverzüglich einzurichten. Der EGMR stufte die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln 2006 als Folter ein. Die Geschädigten der bis zum Jahr 2005 gängigen Praxis der zwangsweisen Verabreichung von Brechmitteln zur Beschaffung von Beweismitteln sind deswegen […]