MorgenRot im Januar

Auch Anfang Januar erschien wieder eine Ausgabe unseres Verbandsmagazins MorgenRot.Ausschnitt der ersten Ausgabe des MorgenRot

Leitthema diesmal: die Erwartungen der Jusos an das Jahr 2012. Außerdem berichten wir vom Bundesparteitag und dem Juso-Bundeskongress.

Im Unterbezirk Bremen-Stadt gab es im Dezember gleich drei berichtenswerte Themen: In Hinblick auf unseren Antrag zum StadtTicket gibt es neue Entwicklungen und bei der letzten Mitgliederversammlung vor Weihnachten wurde kontrovers über das Thema „Gleichstellung in der Arbeitswelt“ diskutiert. Zudem fand ein Treffen mit Jusos aus Niedersachsen statt, um eine bessere Vernetzung der Jusos in der Metropolregion Bremen-Oldenburg anzuregen.

MorgenRot, Ausgabe Januar 2012

Viel Spaß beim Lesen!

2 Kommentare zu “MorgenRot im Januar

  1. hey leute ;-),

    ich bin Hasan, vorsitzender der Jusos aus delmenhorst.

    wir haben leider keine einladung zu euerm metropoltreffen bekommen.

    habt ihr bald eine wieder vor?

    und wie lief es beim letzten mal ab?

    wer war alles da?

    mfg

    Hasan Bicerik

  2. Hallo Hasan,

    das im Text angesprochene Treffen fand im Dezember 2011 auf Initiative der Jusos Diepholz statt und diente als erster Austausch zwischen Diepholz und Bremen-Stadt mit der Überlegung, in Zukunft mit interessierten UBs in der Metropolregion über die Landesgrenzen von Bremen und Niedersachsen hinweg gemeinsame Themen und Veranstaltungen sowie einen Austausch zu etablieren. Wir haben anschließend die einzelnen UBs in der Region angeschrieben und nachgefragt, ob Interesse an einer möglichen Zusammenarbeit besteht. Hier haben wir die Rückläufe abgewartet, um darauf aufbauend ein größeres Treffen zu planen. Dieses hat bislang noch nicht stattgefunden (Orga-Wahlen bei uns etc.), ist aber noch fest eingeplant. Sobald es dazu Neuigkeiten (Einladung) etc., wird es Informationen per Email geben 😉

    Rote Grüße,

    Janne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.