Der 8. Mai mahnt zur Verantwortung

GRÜNE JUGEND Bremen und Jusos Bremen fordern von Kühne + Nagel offene Auseinandersetzung mit ihrer NS-Vergangenheit Im Jahr 1942 starteten die Nationalsozialisten die „Aktion M“, bei der ca. 72.000 Wohnungseinrichtungen von deportierten oder geflüchteten jüdischen Bürgerinnen und Bürgern im besetzten Westeuropa geplündert wurden. Maßgeblich am Transport des Raubgutes nach Deutschland beteiligt war das Speditionsunternehmen Kühne […]

Weiterlesen...


Zivilklausel durchsetzen! Keine Kooperation der Hochschule Bremen mit der Bundeswehr!

bundeswehr5

Die Jusos Bremen kritisieren die Kooperation der Hochschule Bremen mit der Bundeswehr in Bezug auf den Frauen-Studiengang Informatik auf das Schärfste. Dazu erklärt Aftab Chand, stellvertretender Landesvorsitzender und selbst Student an der Hochschule Bremen: „Diese Kooperation stellt einen klaren Bruch der im Hochschulgesetz verankerten Zivilklausel dar, die Forschung zu zivilen Zwecken vorschreibt. Die Ausbildung der […]

Weiterlesen...


Landesmitgliederversammlung 2016.1 – Bremen und Bremerhaven nach links bewegen!

Nachdem wieder einmal zwei Jahre vorüber gegangen waren und entsprechend die Amtszeit des Juso-Landesvorstandes vorüber, fand am Samstag, den 02. April 2016 eine Landesmitgliederversammlung mit Wahlen in Bremen statt, und zwar im vom Martinshof betriebenen KWADRAT an der Wilhelm-Kaisen-Brücke. An diesem Ort war auch zwei Jahre zuvor der bis dahin amtierende Landesvorstand gewählt worden, deshalb […]

Weiterlesen...


Gemeinsame Stellungnahme von GRÜNER JUGEND und Jusos zur Schulbildung junger Geflüchteter im Land Bremen

In Bremen und Bremerhaven leben zur Zeit viele geflüchtete Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse oder Bildungsabschluss. Das müssen wir ändern. Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung, das steht nicht nur in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, sondern auch in der UN Charta für Kinderrechte. Als GRÜNE JUGEND und Jusos ist für uns Bildung in […]

Weiterlesen...


Antirassistische Kundgebung in Bremerhaven am 28.02.2016

Die Jusos in Bremerhaven und Bremen unterstützen folgenden Aufruf des Bündnisses „Bremerhaven gegen Rechtspopulismus und Rassismus“: „Am 28. Februar wollen in Bremerhaven erneut Menschen auf die Straße gehen, um gegen die derzeitige Politik der Flüchtlingsaufnahme zu protestieren. Auch wenn der Aufruf der Gruppe „Bremerhaven redet Klartext“ im Netz zunächst vergleichsweise harmlos erscheint, wird deutlich, dass […]

Weiterlesen...


Offener Brief zum Asylpaket II an die MdB der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen

Refugees Welcome Stadtm endg

Die  niedersächsischen Juso-Bezirke sowie der niedersächsiche Juso-Landesverband  und die Juso-Landesorganisation Bremen haben einen gemeinsamen offenen Brief an die Bundestagsmitglieder der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen verfasst, in dem sie diese zur Ablehnung des Asylpakets II auffordern. Den offenen Brief im Wortlaut findet ihr im Folgenden: — Liebe Genossinnen und Genossen, am morgigen Freitag kommt das sog. Asylpaket II […]

Weiterlesen...


Kein weiterer Kuhhandel! Jusos Bremen fordern Ablehnung des Asylpaket II

Refugees Welcome Stadtm endg

Die Jusos Bremen kritisieren die von der Bundesregierung geplante neuerliche Veschärfung des Asylrechts und fordern die bremischen SPD-Bundestagsabgeordneten und den Senat auf, in Bundestag und Bundesrat gegen das Gesetz zu stimmen. Dazu erklärt David Ittekkot, Landesvorsitzender der Jusos Bremen: „Die neuerliche Verschärfung ist menschenverachtend und noch dazu hanebüchen. Die marginalen Verbesserungen, die dieser erneute Kuhhandel einbringt, stehen in […]

Weiterlesen...