Links 2010 – Veränderung durch Bewegung: 19.-21.März in Berlin

Der Alltag von Jugendlichen in Deutschland hat sich im Gegensatz zu unserer Elterngeneration massiv verändert. Die Zeiten, in denen eine Ausbildung oder ein Studium genügten, um dann das ganze Leben in einer Firma bis zur Rente zu arbeiten, sind lange vorbei. Manche Jugendliche kommen nicht einmal mehr zu einem Bildungsabschluss.

Unsichere Beschäftigungsverhältnisse sind zumindest beim Berufseinstieg die Regel. Wer nicht auf der Strecke bleiben will, muss schnell anfangen, seinen Lebenslauf zu „pimpen“. Leistungsdruck bestimmt die persönliche Lebens- und Zukunftsplanung von vielen Jugendlichen.

Wer da nicht mitkommt, bleibt schnell zurück. So drängt unsere Gesellschaft immer mehr Menschen ins gesellschaftliche Abseits. Sie fühlen sich ausgeschlossen. Im Extremfall ist das Berufsziel „Hartzer“. Die gesamte Gesellschaft muss sich diesen Problemen stellen.

Um die richtigen politischen Lösungen zu finden, wollen wir gemeinsam mit verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen und Wissenschaftlern über notwendige gesellschaftliche Veränderungen diskutieren.

Eingeladen sind alle Interessierten. Egal ob Juso oder (Noch-) Nicht-Juso

Informieren und anmelden könnt ihr euch HIER


Bitte schreibt außerdem eine Mail an jusos-bremen@spd.de. Wir versuchen dann eine gemeinsame Anreise zu organisieren und tauschen, wenn ihr wollt, eure Kontaktdaten aus, damit niemand alleine fahren muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.