Bremer Rathaus bei Nacht, (c) The guenni, Flickr

Zu Gast im Weltkulturerbe

Bremer Rathaus bei Nacht, (c) The guenni, FlickrDass das Rathaus Bremen eigentlich aus einem neuen und einem alten Rathaus besteht, war wohl den wenigstens von uns Jusos bekannt, als wir zum 19. November 2012 alle neuen, neu gebliebenen und zugezogenen Jusos zu einer ganz besonderen Rathausführung einluden. Unser Bürgermeister Jens Böhrnsen – auch ein ehemaliger Juso – hatte sich die Zeit genommen, uns persönlich zum empfangen und durch das Rathaus zu führen. Los ging es im Senatssaal, wo wir mit Martin Prange und Gesa Wessolowski aus dem Bürgermeisterbüro über das aktuelle politische Geschehen in Bremen und vor allem über Bildungspolitik diskutieren. Anschließend wurden wir durch die anderen Räumlichkeiten des Rathauses geführt – Gobelin-Zimmer, Kaminsaal, Festsaal, Güldenkammer und die Obere Halle. Dabei erfuhren wir von Gesa und Jens interessante, historische Details. So besteht das Weltkulturerbe aus einem alten – mit den Rathaushallen – und einem neueren Bauabschnitt, weshalb auch vom alten und neuen Rathaus gesprochen wird. Während der Führung hatten wir die Möglichkeit, auch mit dem Bürgermeister über Politik, die Jusos und Bremens Zukunft zu diskutieren. Auf sein Angebot – auch bei uns Jusos vorbeizuschauen – werden wir auf jeden Fall zurückkommen.

Da die Rathausaufführung bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf großes Interesse stieß – und vielen das Ankommen bei uns Jusos und in Bremen ermöglichte, werden wir auch in Zukunft diese und ähnliche Aktionen für neue und zugezogene Mitglieder ermöglichen.

Foto: The guenni, Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.