Linkskongress 2016 – es geht auch anders!

Einmal im Jahr findet bei den Jusos auf Bundesebene eine Großveranstaltung für die Basis statt. Diesmal war es wieder der Linkskongress, der unter dem Motto „Es geht auch anders!“ in Berlin stattfand. Kongressort war die in einem sehr idyllischen Fleckchen von Neukölln (nimm das, Heinz Buschkowsky!) gelegene Fritz-Karsen-Schule, ihres Zeichens die erste Gesamtschule der Bundesrepublik.

Zum Einstieg gab es eine Podiumsdiskussion über aktuelle Herausforderungen und mögliche Antworten der Sozialdemokratie auf diese. Auf dem Podium saßen unter anderen Julia Friedrichs und Tilo Jung, die Moderation wurde von Johanna Uekermann übernommen. Dann klang der erste Abend schon bei einigen Kaltgetränken auf dem parkähnlichen Schulhof der Schule, der zum „Biergarten“ umfunktioniert wurde.

Der zweite Tag war die Stunde der Workshopphasen. Der überwiegende Teil der BremerInnen besuchte den Workshop zum Thema „Schulden“ vom linken Ökonomen Heiner Flassbeck, bei dem klar wurde: Staat, Unternehmen und Privatpersonen können auf Dauer nicht alle sparen – irgendwer muss Schulden machen. Und das müssen auf lange Sicht die Unternehmen sein!

Nach dem Mittagessen gab es die zweite Phase, in denen Thesen zu den verschiedenen Themenbereichen, z.B. Ausbildung, Wachstum, Arbeitszeit, Feminismus oder Migration erarbeitet wurden, bevor sich direkt das Kulturprogramm anschloss, wo von einer antifaschistischen Stadtführung bis zum besprayen von Jutebeuteln alles dabei war. Schließlich durften wir uns kurz ausruhen, bevor es zur Kongressparty ins „maze“ ging.

Am Sonntagmorgen gab es zum Abschluss ein „Dragon’s Den“-Format, in dem die Thesen vom vorhergehenden Tag von sogenannten „Dragons“, also sechs ExpertInnen (z.B. Reiner Hoffmann, DGB-Vorsitzender und Katrin Gottschalk von der taz), bewertet und vom Plenum abgestimmt wurden. Bis auf eine gingen alle Thesen durch und als wichtigste wurde am Ende die „Mindestausbildungsvergütung in Höhe des BAföG-Höchstsatzes“ bestimmt –  übrigens schon länger eine Forderung der Jusos Bremen!

Es gab mal wieder so einige gute Debatten und der Spaß kam auch nicht zu kurz. Also gerne wieder im nächsten Jahr.

#Linkskongress16 #esgehtauchanders #UnternehmenindieSchuldendrücken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.