Sanierung der Fahrradwege auf den (Haupt)Schulwegen

Dieser Antrag wurde auf der Landesmitgliederversammlung der Jusos im Land Bremen vom 1. August 2021 beschlossen.

Beschlusstext

Die Landesmitgliederversammlung der Jusos möge beschließen:

Im Koalitionsvertrag werden der Ausbau von Radwegen und sogar „Radpremiumrouten“ versprochen (siehe Koalitionsvertrag Seite 39, Absatz 2) – von der Innenstadt bis Blumenthal, besser wäre bis nach Farge. Davon ist heute noch nichts zu sehen. Es wurde noch nichts im Bremer Norden ausgebaut – geschweige denn stellenweise für Radfahrende massive Schäden wie Schlaglöcher, defekte Pflasterung usw. saniert.

Wir fordern, dass wenigstens jene Radwege unverzüglich auf ein angemessenes Sicherheitsniveau gebracht werden die als Hauptverkehrswege für die Schulen im Bremer Norden dienen. Eine erste, unvollständige Liste mit massiven Behinderungen aus eigenen Erfahrungen der Jusos wäre: 

  • Vegesacker Heerstraße Höhe Hausnummer 49/51: Ein Baum auf der gesamten Breite des Fahrradweges. Hier könnte man den Fahrradweg um den Baum herum mit einer dringend nötigen Verkehrsberuhigung auf der Autofahrbahn kombinieren
  • Ebenfalls keine Radwege wegen alter Bäume: Lindenstraße Höhe Hausnummern 46-50, sowie 65-69, 73 und noch weitere Stellen 
  • Lesumer Heerstraße bis Unter den Linden: Fahrradweg = eine einfache weiße Linie auf der Straße. Hier könnten „Markierungsknöpfe“ die Fahrradspur taktiler machen
  • Ermlandstraße 76: Der Fußweg wird durch einen alten Baum unterbrochen 
  • Borchshöher Straße: Nur ein alter unmarkierter Radweg für beide Richtungen 
  • Die Straßen Zollstraße, Lüssumer Ring, Eggestedterstraße und Kerschensteinerstraße sind für viele Schüler*innen Wege zu den Schulen – sie könnten zu Fahrradstraßen werden

Fahrradstraßen sollen an Schwerpunkten wie Zufahrtsstraßen zu Schulen eingerichtet werden. Des Weiteren muss Parken auf Radwegen stärker kontrolliert und geahndet werden um Radfahrer nicht zu gefährlichen Manövern zu zwingen.

Beschluss als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.